Teichheizer

Teichheizer

Selbst wenn im Winter die Oberfläche der Teiche zugefroren ist, geht das Leben unter der Eisschicht weiter. Durch Zersetzung von Kot, Futter- und Pflanzenresten bilden sich Faulgase, die durch eine geschlossene Eisdecke nicht entweichen können. Dieses hat zur Folge, dass alle Teichbewohner starke Schädigungen erleiden, was in nicht seltenen Fällen zum Tod führt. Es ist daher ratsam, zumindest eine kleine Stelle der Wasseroberfläche eisfrei zu halten. Hierfür gibt es unterschiedliche Systeme, die sich im Laufe der Jahre bewährt haben. Mit einem Profi Teichheizer besteht die Möglichkeit, das gesamte Teichwasser relativ konstant auf einer gewünschten Temperatur zu halten. Dieses ist abhängig von der Leistungsstärke des Heizers, vom Wasservolumen und von der Umgebungstemperatur. Alle Profi Teichheizer haben ein Edelstahlgehäuse. Der Heizstab ist ebenfalls aus Edelstahl. Die Teichheizer sind mit einer digitalen Teperaturregelung, einer Thermosicherung und einem Strömungswächter ausgestattet. Der Profi Teichheizer muss mindestens mit einer Durchflussmenge von 1 m³ pro Stunde betrieben werden. Der maximale Durchfluss beträgt 7 m³ pro Stunde. Bei höherer Pumpenleistung bitte den Profi Teichheizer im Bypass installieren. Zum einfachen Integrieren in eine Rohrleitung besitzen alle Teichheizer ein 1 1/2" Innengewinde. Maximaler Betriebsdruck 3 bar.





Diese Formel kann Ihnen bei der Auswahl des Teichheizers helfen:


Beckeninhalt in m³ x 1,163 x Temperaturdifferenz

Größe des Heizers = _________________________________________________________________________


gewünschte Aufheizzeit in Stunden


WICHTIG: Der Teich sollte auf jeden Fall abgedeckt sein, sonst geht zu viel Wärme verloren.

ca. 750 Watt Heizleistung pro m³!